Jungen Menschen Chancen geben

Zwei „goldene Vögel“ für HÄNGOVER-MUSICAL!

„Goldene Vögel“ für Jugendland-Musical „Hängover“

Int. Jugendtheaterpreise für Tiroler Eigenproduktion

Das Jugendland-Musical „Hängover – Ein Musical zum Vergessen!“ wurde beim diesjährigen Papageno-Award  der Salzburger Reiman Akademie am 28. März 2015 mit zwei „goldenen Vögeln“ ausgezeichnet.

In der Kategorie „beste Hauptdarstellerin“ überzeugte die Tirolerin Miriam Schmid. Sie darf sich ebenso über einen „goldenen Vogel“ freuen, wie das ganze Musical-Team, das in der Kategorie „beste Produktion“ ebenfalls mit einem „goldenen Vogel“ geehrt wurde.

Nominiert waren weiters: Christina Kerschner, Maria Vogl-Fernheim, Mara Handle, Teresa Pleger und Miriam Schmid.

„Für diesen international hoch angesehenen Jugendtheaterpreis nominiert zu werden ist schon ein großer Erfolg. Zum zweiten Mal hintereinander auch über Auszeichnungen jubeln zu dürfen, ist eine eindrucksvolle Bestätigung dafür, dass das ganze Produktionsteam hervorragende Arbeit geleistet hat“, so Produktionsleiter Florian Schieferer

Für Jugendland-Geschäftsführer Reinhard Halder sind die „goldenen Vögel“ eine Bestätigung für die insgesamt sehr erfolgreiche Arbeit im Jugendland-Performing ART Center: „Theater- und Musicalproduktionen sind nur ein Teilbereich unseres Ausbildungsangebotes für junge und aufstrebende Künstlerinnen und Künstler. Leider gibt es nicht in allen von uns angebotenen Kunstrichtungen die Möglichkeit sich dem internationalen Vergleich zu stellen. Ich bin überzeugt, dass unsere jungen Künstler auch in anderen Genres das Potential für internationale Auszeichnungen aufweisen würden. So betrachtet, sehe ich die gewonnenen ‚goldenen Vögel‘ auch ein wenig stellvertretend für alle anderen engagierten Produktionen und Projekte aus dem Jugendland-Performing ART Center.“

Wesentlichen Anteil am Erfolg der Jugendland-Produktion „Hängover – Ein Musical zum Vergessen!“ hatten weiters Autor und Regisseur James Lang, Simon Kräutler, Komponist und Gesangscoach, Choreografin und Tanztrainerin Kathi Eder, Kostümdesignerin Esther Fromman, Lichtkünstler Beto de Christo und Regieassistentin Manuela Konrader.

fb

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.