Jungen Menschen Chancen geben

Traumapädagogik

Pädagogisch-therapeutisch denken und handeln in der Kinder- und Jugendarbeit. Ein Bildungsschwerpunkt der FuntasyAkademie für pädagogische und therapeutische Fachkräfte.

„Lebensgeschichtlich belastete Mädchen und Jungen stellen besondere Herausforderung an die in der
Kinder- und Jugendhilfe (und anderen Arbeitsfeldern der Kinder- und Jugendbetreuung, Anm.) tätigen Fachpersonen. Vergangene traumatische Lebenserfahrungen der Kinder
und Jugendlichen haben Auswirkungen auf ihr gegenwärtiges Erleben, ihre Erwartungen und ihre
Beziehungsgestaltung. Um traumatisierten Mädchen und Jungen korrigierende und heilsame Erfahrungen anbieten zu können, sind die Entwicklung einer traumasensiblen Haltung, der souveräne Umgang mit Traumainhalten sowie ein offenes kreatives und selbstreflektiertes pädagogisches Handeln gefragt.“ (WundeRkinder – Institut für Traumapädagogik und interdisziplinäre Traumaarbeit)

FuntasyAkademie – Bildungsschwerpunkt ‚Traumapädagogik‘ ab Frühjahr 2019

Mittwoch, 10. April 2019 – 19.00 bis 21.00 Uhr – FuntasyAkademie
Fachvortrag ‚Brauchen Kinder Traumapädagogik? ‘
Was ist, will und kann die Traumapädagogik im pädagogischen Alltag?

Donnerstag, 11. April 2019 – 10.00 bis 18.00 Uhr – FuntasyAkademie
Tagesseminar ‚Traumapädagogik für pädagogische und therapeutische Fachkräfte‘
Ein Einführungsseminar in die Grundelemente und Anwendungsmöglichkeiten der Traumapädagogik.
Für MitarbeiterInnen und Verantwortliche pädagogischer, therapeutischer und sozialarbeiterischer Arbeitsfelder in Tirol.

Eine Weiterbildung der FuntasyAkademie in Kooperation mit ‚WundeRkinder – Institut für Traumapädagogik und interdisziplinäre Traumaarbeit in Graz.