Jungen Menschen Chancen geben

Jugendland-Musical räumt bei int. Theaterwettbewerb kräftig ab

Drei Papageno-Awards für Tiroler Musicalproduktion

„Busstop“, eine Produktion aus dem Jugendland-Performing ART Center, überzeugte bei internationalem Theaterwettbewerb
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die nominierten Preisträger des Jugendland-Performing Art Centers, Produktion Busstop mit Award-Initiator Reinhard Reiman
Vlnr: Teresa Pleger, Elisabeth Sandler, Patrik und Manuela Konrader, Reinhard Reiman, Produzent Florian Schieferer, Jugendland-Geschäftsführer Reinhard Halder

Tiefgreifende Erlebnisse bei harter Theaterarbeit, eine fulminante Premierenvorstellung und zahlreiche Vorstellungen vor ausverkauftem Haus liegen hinter ihnen. Ebenso wie ein paar bange Wochen ob die Einreichung ihres Musicalprojekts beim Internationalen Papageno Award überhaupt angenommen wird. Dann die Nominierung. Ein toller Erfolg!
Und wieder banges Warten. Kann sich die Produktion der Jugendland-Theaterschmiede gegen die exzellenten Mitbewerber aus dem deutschsprachigen Raum behaupten?

Am 29. März 2014 war es dann endlich so weit. Die Entscheidung!
Im Großen Saal der Int. Stiftung Mozarteum in Salzburg wurden die Preisträger des Int. Jugendtheaterpreises der Reiman Akademie in den Kategorien „beste Produktion“, „bester Hauptdarsteller und beste Hauptdarstellerin“ sowie „bester Nebendarsteller und beste Nebendarstellerin“ bekanntgegeben.
Die Abordnung aus Tirol durfte jubeln. Die Jugendland-Musicalproduktion „Busstop“ konnte die hochkarätig besetzte Jury überzeugen.

„Busstop“ gewinnt den begehrten Papageno Award „Goldener Vogel“ in den Kategorien „beste Hauptdarsteller“ mit Elisabeth Sandler und Paula Kindler sowie in der Kategorie „beste Produktion“ und zählt damit zu den besten Jugendtheater-Produktionen im deutschsprachigen Raum.

Produktionsleiter Florian Schieferer: „Schon alleine die Nominierung war eine großartige Auszeichnung für unsere außergewöhnliche Produktion. Von den Schauspielern wurde viel Mut abverlangt, dieses schwere, psychodramatische Stück mit so viel Professionalität umzusetzen. Schon alleine dafür hatten sie sich die Nominierung ehrlich verdient. Der „Papageno Award“ in dreifacher Ausführung ist eine eindrucksvolle Bestätigung für unsere erfolgreiche kulturelle Jugendarbeit. Ich danke unseren Künstlern, die diese Produktion mit viel Engagement zum Erfolg geführt haben: Regisseur und Schauspieltrainer James Lang, dem Komponisten und Gesangsleiter Simon Kräutler und der Choreografin Katrin Eder.“

Elisabeth Sandler und Paula Kindler: „Als Preisträger von der Bühne zu gehen, war ein erhebendes Gefühl und viel mehr als wir je erwartet hätten. Wir danken dem Jugendland-Performing ART Center für die Chance so intensiv in die Welt des Theaters eintauchen zu dürfen. Nicht zuletzt gilt unser Dank aber auch allen beteiligten Schauspielkollegen sowie dem gesamten Produktionsteam, das uns hinter der Bühne stets motivierend und hilfreich zur Seite stand.“

fb

Kommentar schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.