fbpx

Jungen Menschen Chancen geben

Vortrag: Wenn Kinder die Familie verlassen müssen

Eine Betrachtung aus bindungstheoretischer Perspektive – Fachvortrag initiiert vom Landeskinderheim Axams in Kooperation mit ‚Jugendland Bildung‘ für Verantwortliche, Mitarbeiterinnen und Kooperationspartner der Tiroler Kinder- und Jugendhilfe.

Fremdunterbringungen von Kindern sind oft unvermeidlich. Trotz meist bestmöglicher Vorbereitung und Begleitung stellen sie für die betroffenen Kinder einen tiefen Einschnitt in ihr Leben dar und belasten ihre Entwicklung. Was bedeutet Wohnen in einer stationären Jugendhilfeeinrichtung für das Bindungsverhalten und die Bindungsentwicklung? Welche Bindungen (dürfen) entstehen? Wie sollen Beziehungen in der Fremdunterbringung gestaltet werden?

Referent:

Univ.-Prof. Dr. phil. Rüdiger Kißgen

Erziehungswissenschaftler und approbierter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut mit tiefenpsychologischer Ausrichtung.

Universität Siegen, Deutschland

Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Landeskinderheim Axams, Land Tirol.