fbpx

Jungen Menschen Chancen geben

Positive Psychologie – Basistraining, Teil 3

INNERE HALTUNG SCHULEN – PERSÖNLICHKEIT BILDEN – PSYCHE STÄRKEN

Das Basistraining bietet eine vollständige Aufstellung der faszinierenden Disziplin der Positiven Psychologie, welche von Prof. Dr. Martin Seligman, mit dem Ziel die Lebensqualität zu verbessern, entworfen wurde.

KURSÜBERBLICK
Historische, theoretische und methodologische Grundlagen der Positiven Psychologie

Es werden alle Basiskonzepte und Methoden der Positiven Psychologie und deren Hauptanwendungsbereiche, wie Persönlichkeitsbildung, Therapie, Coaching und Beratung, Bildung, Training und Beruf erlernt.

ZIEL UND ZWECK

  • Wissenschaftliche Fundierung der Aspekte der Positiven Psychologie
  • Möglichkeiten für praktische Anwendung von Interventionen der Positiven Psychologie
  • Verstehen der wissenschaftlichen Ausbildung und der Entwicklung der Wissenschaft der Positiven Psychologie
  • Ermöglichung der Anwendung der wichtigsten Interventionen mit einer sicheren empirischen Grundlage

Der Basislehrplan wird zwischen Demonstrationen von theoretischen Inhalten und praktischen Übungen wechseln. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden ein kleines Projekt entwerfen und einen kurzen Vortrag über die Planung und Umsetzung der Lehrinhalte halten.

INHALT MODUL 1/3

  • Allgemeine Einführung in die Positive Psychologie
  • Übung positiver Interventionen
  • Diagnostik

INHALT MODUL 2/3

  • Positive Emotionen
  • Resilienz-Training
  • Stärken-Training
  • Humor-Training
  • Positive Beziehung und positive Kommunikationsmodelle

INHALT MODUL 3/3

  • Sinn und positive Psychologie
  • Achtsamkeit in der Positiven Psychologie
  • Zielerreichung & Wege zum Erfolg
  • Anwendungsbereiche der Positiven Psychologie
  • Prospektion

LEHRGANGSLEITER
Dr. Philip Streit – Klinischer und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut, Supervisor, Lebens- und Sozialberater, EUPPA-zertifizierter Lehrtrainer der Positiven Psychologie, NVR-Lehrtrainer und Autor verschiedener Fachbücher ist er als Leiter des IPPM und AKJF in Graz das Sprachrohr der Positiven Psychologie in Österreich (EUPPA) und veranstaltet seit 10 Jahren gemeinsam mit Martin Seligman die Positive Psychologie Touren. In seiner Arbeit entsteht durch den Einsatz der „Neuen Autorität“ verschmolzen mit der Verwendung der „Positiven Psychologie“ eine erfolgreiche Synergie.

DAUER
Das Basic-Curriculum beinhaltet 148 Ausbildungseinheiten.

TERMINE im Überblick
Modul 1/3
Mo 28.09. bis Mi 30.09.2020
1. Tag: 9:00-17:30 Uhr
2. Tag: 9:00-17:30 Uhr
3. Tag: 9:00-17:30 Uhr

Modul 2/3
Mi 21.10. bis Fr 23.10.2020
1. Tag: 9:00-17:30 Uhr
2. Tag: 9:00-17:30 + Abendcoaching 18-21 Uhr
3. Tag: 9:00-17:30 Uhr

Modul 3/3
Mo 14.12. bis Mi 16.12.2020
1. Tag: 9:00-17:30 Uhr
2. Tag: 9:00-17:30 + Abendcoaching 18-21:00 Uhr
3. Tag: 9:00-17:30 Uhr

ZIELGRUPPE
PsycholgogInnen, PsychotherapeutInnen, ÄrztInnen, PädagogInnen, TrainerInnen, ManagerInnen, PolitikerInnen, Coaches, Menschen, welche in sozialen und öffentlichen Einrichtungen arbeiten und interessierte Personen.

ZERTIFIZIERUNG
Teilnehmende werden ein Zertifikat vom Institut der Positiven Psychologie und Mentaltraining (IPPM) und der österreichischen Gesellschaft der Positiven Psychologie (APPA) – mit einer von der IPPA genehmigten Unterschrift – erhalten. Dieses Training qualifiziert die Teilnehmenden für die Anwendung Positiver Psychologie für persönliche und professionelle Zwecke.

BESTÄTIGUNG
Teilnehmende erhalten eine Teilnahmebestätigung vom Institut für Positive Psychologie und Mentalcoaching sowie von der Akademie für Positive Psychologie. Das Zertifikat ist einreichbar bei EUPPA.

ANMELDUNG
Begrenzte TeilnehmerInnenzahl – Wir empfehlen frühzeitige Anmeldung.