fbpx

Jungen Menschen Chancen geben

Magie oder Fantasterei? Träume auf dem Prüfstand – Seminar mit Jan-Uwe Rogge

Ein Seminar für Eltern, PädagogInnen und Fachkräfte der Kinder- und Jugendbetreuung

Jedes Kind hat sein eigenes Tempo und jedes Kind nutzt seine kreativen Fähigkeiten unterschiedlich. Eltern, Erziehungsberechtigte und andere Erwachsene beeinflussen sie in der Nutzung dieser Möglichkeiten. Wer Kinder ernst nimmt und ihre Erziehung in den Mittelpunkt seines Tuns stellt, gerät leicht in die Gefahr, übereifrig zu sein. So sei auch an dieser Stelle ausdrücklich gesagt, dass die Maxime „Fantasie an die Macht!“ hier nicht gemeint ist. Doch die Fähigkeit, die fantastischen und magischen Anteile in der Kinderseele und dem Kindergeist anzuerkennen, ist dennoch überaus wichtig, um eine kindgerechte und liebevolle Erziehung leisten zu können.

Eltern sowie PädagogInnen sollten den Kindern Raum geben, um ihre fantastische und magische Art und Weise, mit Alltagssituationen umzugehen, weiter zu entwickeln. Kinder brauchen Zeit, um sich auszuprobieren. Sie brauchen Raum, um auch ungewöhnlichen Ideen Ausdruck zu verleihen. Unterstützung, Neugier und die Bereitschaft, selber etwas von den Kindern zu lernen ist es, was Eltern und PädagogInnen benötigen. Im Seminar geht es u.a. um folgende Themen:

  • Lebenskräfte, Fantasie, Neugier und Kreativität,
  • Vorstellungskraft fördern,
  • Märchen Mythen, Heldenreise,
  • Auswirkungen neuer Medien auf die Fantasie,
  • Toben macht schlau – Spielen bildet den Geist.

Jan-Uwe Rogge setzt zuverlässige Wegmarken und gibt Orientierungspunkte für Eltern und Erziehungsberechtigte. Er informiert, gibt Denkanstöße und unterstützt dabei, der Fantasie bei der Kindererziehung mehr Raum zu geben als bisher. Dabei versäumt er es nicht, auch auf vertretbare und empfehlenswerte Grenzen hinzuweisen.