Jungen Menschen Chancen geben

Das Problem Grundverkauf

Ein Investorenwohnbau am Spielplatz des Jugendland-Kinder- und Jugendheims in Arzl. Probleme für Jahrzehnte. Wir sind dagegen – im Interesse der Kinder.

Das Problem erhält die Chance für eine kinderfreundliche Lösung
Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter hat am 21. Jänner 2015 entschieden, den Grundverkauf in dieser Form zu stoppen. Alle Beteiligten mögen eine zufriedenstellende Lösung ausarbeiten. Günther Platter will keine Diskussion ‚Kinder gegen Wohnbau‘.


Jugendland arbeitet an einer kinderfreundlichen Lösung gerne mit!

Kinder brauchen Platz zum Herumtollen, zum Spielen, zum Kind sein.
Kinder genießen natürliche Lebensräume mit Bäumen, Sträuchern und Hügeln.

Kindern helfen – Lebensraum erhalten.

Wir setzen uns ein für genügend Spiel- und Bewegungsraum für fast 50 Kinder und Jugendliche. Wir setzen uns ein für Rahmenbedingungen für erfolgreiche Kinder- und Jugendbetreuung.

Ein Investorenwohnprojekt neben dem Kinderheim schafft Nachbarschaftsprobleme für Jahrzehnte. Kinderrechte und die Interessen junger Menschen müssen beachtet werden.

Das Grundproblem beim Jugendland-Kinderheim in Arzl:
Alle Infos und Möglichkeiten zum Helfen und Unterstützen auf diesen Seiten.

iphone 008Schriftzüge_Grundstücksgrenzen_Zubau_2014-03